​​​Direitos autorais 2015: Karin Kenzler. Todos os direitos reservados.

Lebenslauf


​PERSÖNLICHE ANGABEN    

Name: Karin Maria Kenzler            CRP nº. 06/36471-7

Familienstand: Geschieden (2 Kinder)              Geburtsdatum: 11. Februar 1966
Adresse: Rua Ministro Roberto Cardoso Alves, 431 – Santo Amaro – São Paulo - BRA
Telefonnummer: Beruflich: 3804-7683 / Handy:  99396-5360          E-Mail: karin.kenzler@gmail.com
    

BERUFSERFAHRUNG

• seit 2011: HUMBOLDT SCHULE – São Paulo, SP
Schulpsychologin verantwortlich bei Drogenpräventionsprogrammen, Mobbingpräventionsprogramm, Inklusionsplanung, sexuelle Orientierung, Orientierung der Eltern, Lehrer und Schüler, Evaluation, Überleitung und Begleitung der Schüler mit schulischem bzw. emotionalem Förderbedarf, Hospitation und Mitwirkung an Unterrichtsstunden, Förderung von Veranstaltungen mit Gastvortragenden und Koordination der monatlichen deutsch-portugiesischen Elternversammlung („Grupo de Pais“), in der Themen der Kinder- und Jugendlichenerziehung besprochen werden.

• seit 1991: PRIVATPRAXIS – São Paulo, SP
Klinische Versorgung: Psychotherapie für Paare, Familien,  Erwachsene, Jugendliche und Kinder. 
Therapeutische Begleitung von psychiatrischen Patienten – Klinische Betreuung an Kunsttherapie – Deutschunterricht für Manager.

• 2006-2007: ATLETAS DO PISCINÃO – São Paulo, SP
Soziales Projekt mit Kindern und Jugendlichen aus dem Armutsgebiet „Águas Espraiadas“ – Psychologie des Sports, Gruppendynamik und Diskussion über Themen, die die Jugend betreffen, wie z.B. Familie, Drogen, Sexualität, Gewalt, Zukunft u.a..

• 1991 (3 Monate): KIENBAUM CONSULTORES – São Paulo, SP
Verantwortlich für die Auswahl von Lebensläufen und deren Archivorganisation.

• 1991: FRAUNHOFER GESELLSCHAFT – Forschungsinstitut – München – Deutschland
Praktikum in der Personalentwicklungsabteilung: Entwicklung von Fragebogen für persönliche Bewertung, Evaluierung der Beziehung zwischen Angestellten und Chefs, Auswertung der Zufriedenheit mit der Stelle. Entwicklung von Leitfäden für Evaluationsdialoge, Beförderung und Personalauswahl.

• 1990 (480 Stunden): UNIVERSITÄTSKRANKENHAUS EPPENDORF / Hamburg – Deutschland
Praktikum bei der Behandlung von psychiatrischen Patienten (Interview, Anamnese, Gruppen- und Einzeltherapie).

• 1990  (480 Stunden): GEMEINSCHAFTSKRANKENHAUS HERDECKE – Deutschland
Praktikum in der Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie.  Teilnahme an Gruppen-, Familien- und Einzeltherapie, Kunst- und Arbeitstherapie wie z.B. kneten, malen, gärtnern, Weberei, Holzbearbeitung, Theater, Hippotherapie, Musiktherapie, Eurythmie und Märchentherapie.

• 1985 (100 Stunden): HOSPITAL OSWALDO CRUZ – São Paulo, SP
Praktikum als Pflegehelferin.

AUSBILDUNG

• 1985-1989 – Studium: Psychologie an der Pontificia Universidade Católica (PUC) in São Paulo

• 1985 – unvollständiges Studium: Philosophie an der Pontificia Universidade Católica (PUC) in São Paulo

• 1972-1984 – Grund- /Sekundarschule an der Rudolf Steiner Schule – São Paulo, SP

LEHRGÄNGE

• 2009 (40 Stunden): „Psychodrama auf Paartherapie angewendet“ am Instituto J.L.Moreno

• 2003-2005: Fortbildung im Bereich „Vermittlung“ am Instituto Familiae (1 Jahr theoretische Seminare und 2 Jahre beaufsichtigte Praxis in Vermittlung).

• 2001 (8 Stunden): „Emotionale Blockaden beim Lernen“ am Instituto de Psiquiatria e Psicoterapia da Infância e Adolescência (IPPIA).

• 2001-2002: Ausbildung in „Kinder und Jugendliche Psychiatrie und Psychotherapie“ am Instituto de Psiquiatria e Psicoterapia da Infância e Adolescência (IPPIA).

• 1999-2000: Studiengruppe für „Familienpsychotherapie“ – Aufsicht:  Dozentin Maria Luiza Dias (Psychologin, Masterabschluss in Sozialwissenschaft und Promotion in Psychologie, Dozentin an der Universidade Mackenzie und am Instituto Pieron, Leiterin von Laços – Studienkern und Recycling der Familie).

• 1999 (24 Stunden): Tests und Gruppendynamik in Berufsberatung am Instituto Pieron de Psicologia Aplicada (IPPA).

• 1998 (32 Stunden): Spezialisierung in „Psychoanalyse des Kindes“ am Instituto Pieron de Psicologia Aplicada (IPPA).

• 1998 (32 Stunden): Paar- und Familientherapie am Instituto Pieron de Psicologia Aplicada (IPPA).

• 1998-2005: Individuelle Aufsicht der Betreuung in Paar- und Familientherapie, durch die Koordination der Dozentin Maria Luiza Dias.
• 1991 (39 Stunden): 1. brasilianischer Kongress der Psychotherapie nach Jung.

• 1991 (48 Stunden): Kunsttherapie der 4 Temperamente bei Monika und Lyonel Rosales (Kunsttherapeuten). 

• 1991 (30 Stunden): Anwerbungs- und Personalauswahlmethoden (MR-Reiner S.A. LTDA - Beratung und Orientierung in Betriebspsychologie.

• 1991 – Deutschsprachdiplom – Bundesministerium für Kultur der Bundesrepublik Deutschland.

• Weiterbildung in der deutschen Sprache – Associação Cultural de Gramado, RS.

SPRACHE

Sprache 1    •    Portugiesisch                            

Sprache 2    •    Deutsch                                

Sprache 3       •    Englisch (Grundkenntnisse)​

Psicologia